WBG

Offizielle Internetpräsenz der Willy-Brandt-Gesamtschule Castrop-Rauxel

Nachrichten

  • Neu

    Warum flüchten Menschen und was haben sie auf dem Weg nach Deutschland erlebt? Antworten aus erster Hand gab es am vergangenen Freitag für die Schülerinnen und Schüler des EF-Geschichtskurses der Willy-Brandt-Gesamtschule. Sie hatten Gelegenheit, im Rahmen eines Workshops mit zwei Flüchtlingen aus Syrien zu sprechen.


    Die Angst um das eigene Leben und ihre Hoffnungslosigkeit im Bürgerkriegsland Syrien haben beide dazu getrieben, die gefährliche Flucht nach Deutschland anzutreten. Besonders beeindruckt waren die Schülerinnen und Schüler von den Schilderungen Marahs von ihrer lebensgefährlichen Fahrt in einem völlig überfüllten Schlauchboot von der türkischen Küste über das Mittelmeer nach Griechenland.

    Marah ist 21 Jahre alt. Sie kommt aus Damaskus und hat dort neben ihrem Studium Nachhilfe in Englisch und Französisch gegeben. Hier in Deutschland engagiert sie sich als Übersetzerin für andere Geflüchtete. Marah plant, in Deutschland ein Architekturstudium zu absolvieren.

    Jafar ist
  • Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

    mit dem neuen Schuljahr 2016/17 haben wir einen neuen Caterer (Essensanbieter) „Dortmunder Menüservice“ (do-ms.de) in unserer Mensa.

    Damit bieten wir, wie gewohnt ein warmes Mittagessen für unsere Schülerinnen und Schüler an vier Tagen in der Woche an. Während der Mittagsfreizeit wird dieses in der Mensa ausgegeben.

    Für die Teilnahme Ihres Kindes schließen Sie einen Vertrag mit der Stadt Castrop-Rauxel ab. Dieser ist so lange gültig, bis Sie ihn schriftlich kündigen. Die Kündigung kann zu jedem Monat erfolgen. An- und Abmeldungen zur Mitte eines jeden Monats nimmt wie gewohnt das Sekretariat vertreten durch Frau Berkemeyer entgegen. Das Sekretariat ist unter der Telefonnummer 106-2606 zu erreichen.

    Ab Montag, dem 05. September 2016 beliefert uns der oben genannte Caterer mit zwei unterschiedlichen Mittagessen. Auf unserer Homepage können Sie sich über den derzeitigen Speiseplan informieren. Ihr Kind kann (so lange wie die beiden Essen