WBG

Offizielle Internetpräsenz der Willy-Brandt-Gesamtschule Castrop-Rauxel

Nachrichten

  • Neu

    Einladung zur Eröffnung der Fotoausstellung "Gegen das Vergessen" der Willy-Brandt-Gesamtschule zum Holocaust in Auschwitz (Polen) von den Teilnehmern der Studienfahrt im Herbst 2017

    am Freitag, dem 26.01.2018

    um 13:30 Uhr

    im oberen Foyer um den Sitzungssaal im Rathaus

    der Stadt Castrop-Rauxel



    Programmablauf:
    • Eröffnung der Ausstellung durch Silke & Doreen
    • Grußworte
    • Teilnehmer der Fahrt erläutern die gezeigten Bilder
    • Berichte über persönliche Eindrücke der Fahrt durch die Teilnehmerinnen (u.a. das Gespräch mit dem Zeitzeugen Karol Tendera (96))
    Die Ausstellung kann nach Absprachevon allen Interessierten vom 26.01. biszum 16.2.2018 besucht werden.
    Unser Dank geht an die VolksbankWaltrop eG, die Sparkasse Vest, die Konrad-Adenauer Stiftung und die Bethe-Stiftung, die uns finanziell und personell unterstützt haben






  • Da wird Weihnacht – so ist das traditionelle Weihnachtskonzert der Willy-Brandt-Gesamtschule überschrieben. Die Chorklassen der Jahrgänge 5 bis 8 haben wieder ein interessantes Programm zusammengestellt, das sie am Montag, 18. Dezember 2017, in der Herz-Jesu-Kirche darbieten.

    Wie jedes Jahr zeigen die Chorklassen die Ergebnisse ihrer musikalischen Arbeit. Die Auswahl reicht vom fast 400 Jahre alten Adventslied „O Heiland, reiß die Himmel auf“ bis hin zu neuen Advents- und Weihnachtsliedern. Ein Höhepunkt ist sicher wieder das gemeinsamen Singen von über 100 Sängerinnen und Sänger.

    Das Konzert beginnt am 18.12.2017 um 18 Uhr in der Herz-Jesu-Kirche in der Schulstraße. Der Eintritt ist frei. Zur Deckung der Kosten wird am Ausgang um eine Spende gebeten.


  • „Man nehme ...“ – so beginnen klassischer Weise die Anleitungen für die Zubereitung von Speisen. Bei den Schülerinnen und Schülern der jetzigen Klassen 7c und 7d der Willy Brandt-Gesamtschule geht das weitaus sachlicher zu. Sie haben im fächerübergreifenden Unterricht von Deutsch und Hauswirtschaft zwei Kochbücher vorgelegt. So sind, unterteilt nach Vor-, Haupt-
    und Nachspeisen, umfangreiche Sammlungen entstanden: Rezepte aus verschiedenen Länder, mit denen die Kinder häufig auch eine Verbindung haben. Sei es Kibbeh aus dem arabischen Raum oder Bananen-Peze aus Haiti als Vorspeise, Pierogi aus Polen und die italienische „Lieblingsbolognese“ für den Hauptgang. Für den Nachtisch gibt es Anleitungen für Blini (russische Pfannkuchen) oder einen einfachen Himbeer-Quark. Alles handgeschrieben und zum Teil farbig gestaltet.

    Bei dieser Fülle von Rezepten konnten natürlich nicht alle Speisen in den Unterrichtsstunden des Faches Hauswirtschaft getestet werden. Doch die Gerichte, die in
  • Fünf Schülerinnen des 6. Jahrganges der Willy-Brandt-Gesamtschule nahmen an dem Schulentscheid des diesjährigen Vorlesewettbewerbs teil. Nachdem sie sich im Vorfeld in ihrer Klasse durchgesetzt hatten, traten sie nun an, um herauszufinden, wer die Schule im Stadtentscheid vertreten wird.



    Nach der Vorstellung eines selbstgewählten Buches und dem anschließenden Vorlesen einer vorbereiteten Textstelle, mussten sie in der zweiten Runde aus einem fremden Buch, diesmal „Gregor und der Fluch des Unterlandes“ von Suzanne Collins , vorlesen.

    Unser Bild zeigt die Klassensiegerin Mariella Kicker, den Schulsieger Lukas Fleddermann, die KlassensiegerInnen Amina Muminovic, Sarija Schulz und David Andric.In diesem Jahr wurde die Jury unterstützt durch die Oberstufenschüler Enja Engelbrecht und Philipp Bauert.Der vierköpfigen Jury, die durch die Lehrerin S. Senge (Beratungslehrerin und Deutschlehrerin) und D. Grube (Abteilungsleiterin und Deutschlehrerin) komplettiert wurde, fiel es in diesem