Visiere aus dem 3D-Drucker unterstützen den Infektionsschutz

Gerade im Bereich der Schule ist in Corona-Zeiten der Infektionsschutz ein wichtiges Thema.

Die Techniklehrer Tim Pulina und Mirko Schneevoigt machten sich dazu ihre eigenen Gedanken. Sie griffen zum 3D-Drucker und stellten Schutzvisiere her.

Diese Visiere sind nun gegen eine Spende von 5 Euro und aufwärts im Büro der Schulleiterin für Schüler*innen und Kolleg*innen in unterschiedlichen Farben erhältlich.

Danke an unsere beiden Techniker für diese kreative Idee.