Vorlesewettbewerb an der Willy-Brandt-Gesamtschule

Fünf Schülerinnen des 6. Jahrganges der Willy-Brandt-Gesamtschule nahmen an dem Schulentscheid des diesjährigen Vorlesewettbewerbs teil. Nachdem sie sich im Vorfeld in ihrer Klasse durchgesetzt hatten, traten sie nun an, um herauszufinden, wer die Schule im Stadtentscheid vertreten wird.

Gut vorbereitet gingen die fünf SchülerInnen in die Vorstellung ihres selbstgewählten Buches und absolvierten das anschließende Vortragen einer vorbereiteten Textstelle gekonnt und professionell. In der zweiten Runde lasen sie dann aus einem ihnen fremden Buch vor. Erfahrungsgemäß ist das der Teil, der für die Vorleser die größte Herausforderung darstellt.

Unser Bild zeigt die Klassensiegerin Zoe Valk, die Klassensiegerinnen Sarah Omeirat und Medine Yalcin, die Schulsiegerin Svenja-Marie Döring und den Klassensieger Jonah Freitagsmüller. Ebenfalls auf dem Bild befinden sich die Schülervertreter unser Jury- Sina Lattner und Luca Bröcking. (beide Klasse zehn)

Der vierköpfigen Jury, die durch die Pädagogin B. Real (Sozialpädagogin) und D. Grube (Abteilungsleiterin und Deutschlehrerin) komplettiert wurde, fiel es in diesem Jahr recht schwer, den Sieger zu küren, da die Vortragsleistungen der Klassensieger sehr eng zusammenlagen. 

Wir gratulieren Svenja-Marie Döring, die die Schule in der nächsten Runde vertreten wird.

Die Jury