Kleine Leute an der WBG ganz GROß

 

Die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtkurses Darstellen und Gestalten der 10. Klassen haben sich rund um die Schule herum auf den Weg gemacht, um Fotos zu machen. Inspiriert von verschiedenen Gedichten und mit einer Modellfigur, die sie sich vorher ausgesucht haben, haben sie Orte gefunden und mit ihren Fotos zum Leben erweckt, die wir sonst gar nicht so wahrnehmen würden, wie wir sie hier sehen: Eine Pfütze wird zum Meer, eine Spalte im Boden wird zur großen Wiese, ein kleiner Strauch wird zum dichten Urwald.

Die Kinder der fünften Klasse konnten im Rahmen des Englischunterrichts ihrer Kreativität freien Lauf lassen und ihren Familienstammbaum bzw. ihr Traum-Baumhaus darstellen.

Da die Kinder in der fünften Klasse mit sehr unterschiedlichen Voraussetzungen in den Englischunterricht kommen, sollen alle Fähigkeiten und Talente berücksichtigt werden. Während einige Kinder bereits einige Worte zum Themenfeld kennen und diese benutzen können, erhalten andere Kinder die Möglichkeit, vollständige Sätze zu dem Bild aufzuschreiben.

Durch das Malen, das die meisten Kinder in dem Jahrgang 5 gerne machen, sollen im Englischunterricht der Übergang zur weiterführenden Schule erleichtert werden und spielerisch Wörter und Sätze vermittelt werden.

Im Informatikunterricht gehört es immer dazu, dass auch in wenigstens einer Stunde ein Rechner von innen betrachtet wird. Dieses Jahr nutzte der Ergänzungskurs im Jahrgang 10 die Möglichkeit, die ausgemusterten Computer des PC-Raums auseinandernehmen zu dürfen. Diese durfte der Kurs selbst zusammen mit seiner Fachlehrerin und Frau Stenke vor den Herbstferien abbauen, damit über die Ferien die neuen Computer aufgebaut werden konnten.

Im Informatikunterricht werden alle Bereiche des Faches Informatik einmal anhand einiger Beispiele betrachtet. Natürlich kommt gerade in der Oberstufe das Programmieren dabei nicht zu kurz. Im Jahrgang 10 kann mit einer grafischen Programmiersprache (Scratch) zunächst einmal der Algorithmusbegriff erarbeitet werden und es entstehen kleine Videospiele.

In der Oberstufe wird die Objektorientierung in den Vordergrund gestellt und mit Java programmiert. Ergebnisse dieser Kurzprojekte sind dabei dann auch in 3D Optik und umfassen z.B. ein bewegtes Sonnensystem, ein Schneemann Abwurfspiel und ein Auto, das beim Auftreffen auf einen Baum in seine Einzelteile zerfällt. So werden wichtige Programmiergrundlagen mit viel Spaß erarbeitet.

Auf den Bildern sehen Sie den Ergänzungskurs beim Auseinandernehmen der alten Computer.

Im Kunstunterricht der WBG entstehen jedes Jahr schöne Arbeiten. Ein paar finden Sie im folgenden Video zu einer kleinen Galerie zusammengestellt mit Informationen über die Aufgabenstellung und die jeweilige Jahrgangsstufe, in der die Arbeiten entstanden sind.

Die folgenden Bilder sind während der Unterrichtseinheit "Akrobatik" entstanden.