Die Willy-Brandt-Gesamtschule hat einen eigenen Schulsanitätsdienst.

  • Die Schulsanitäterinnen und -sanitäter der Willy-Brandt-Gesamtschule sind immer einsatzbereit und geben Sicherheit während des Unterrichts, in den Pausen und bei schulischen Veranstaltungen. Die Mitarbeit im Schulsanitätsdienst stärkt ihre Sozialkompetenz und lässt sie eine hohe Wertschätzung erfahren.

    Aufgaben?
    Zunächst einmal sind fast täglich kleinere Verletzungen (Prellungen, Schürfwunden…) zu versorgen. Häufig kommen jedoch auch Kreislaufschwierigkeiten oder Übelkeit bei Schülerinnen und Schülern aber auch Lehrerinnen und Lehrern vor. Der Sanitätsraum bietet hier optimale Behandlungs- und Ruhemöglichkeiten. Immer mal wieder kommt es auch zu größeren Verletzungen oder Erkrankungen. In diesen Fällen werden die betreffenden Schülerinnen und Schüler in Begleitung einer Lehrperson und mit dem Einsatz eines Rettungs- oder Krankenwagens in eine entsprechende Klinik gefahren. Zur täglichen Organisation nutzen wir ein Diensthandy, sodass im Notfall die diensthabenden Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter schnell erreichbar sind. Die verletzte Person wird betreut und der Vorfall ordentlich dokumentiert.

    Wer macht mit?
    Zur Zeit arbeiten in unserem Schulsanitätsdienstteam 23 engagierte Schülerinnen und Schüler aus der Sekundarstufe I. Eine Schülerin, die jetzt in der Oberstufe ist, gewährleistet die Rufbereitschaft, wenn der Unterricht für die Sekundarstufe I endet. Wir erwarten bis zu den Osterferien 17 neue Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter, die sich im Moment in den Endzügen ihrer Ausbildung befinden. Die Teilnahme in der Schulsanitäts-AG ist für Schülerinnen und Schüler ab dem 8. Jahrgang möglich.

    Ausbildung?
    Alle Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter haben eine umfassende Ausbildung beim Roten Kreuz absolviert. Neben einem 2 tägigen Intensivseminar zur Vermittlung praktischer Abläufe erfolgt eine schriftliche und eine praktische Prüfung, die unter der Aufsicht von Mitarbeitern des Roten Kreuzes Castrop-Rauxel bestanden werden muss. Wir arbeiten seit Jahren mit dem jetzigen stellvertretenden Leiter des Roten Kreuzes Castrop-Rauxel zusammen, der die Kurse leitet.

    Spaß?
    Aber wir haben nach der ganzen verantwortungsvollen Arbeit auch eine Menge Spaß zusammen. So haben wir im vergangenen Jahr einen Ausflug in den Movie-Park gemacht, um uns von der zum Teil belastenden Arbeit zu erholen. Weiter haben wir dadurch unseren Teamgeist gestärkt. Zusammen Angst haben in der Achterbahn schweißt zusammen. Das traditionelle Weihnachtspizzaessen in der Schulküche gehört ebenso dazu wie Grillnachmittage.

    Zum Abschluss noch Fotos von einem Blutdruckmessworkshop in der MFZ.

    2.515 mal gelesen

Kommentare 2

  • Benutzer-Avatarbild

    Kirsten Boddenberg -

    Kann mich Gerald nur anschließen :)

  • Benutzer-Avatarbild

    Gerald Gantschnigg -

    Ich finde es besonders toll, dass viele der jetzigen Schulsanitäter aus einer Klasse kommen, die in der Klasse 5 regelmäßig den Schulsanitätsdienst beansprucht hat. Das liegt bestimmt auch an dem tollen Schnupperkurs des Jugendrotkreuz C.-R. (siehe YouTube-VideoChannel)