Arbeitsgemeinschaften sind Angebote, die im "schulischen Freizeitbereich" stattfinden. Sie finden für den 5. Jahrgang in der Regel montags in der 7. / 8. Stunde im Klassenverband statt und werden von den beiden Klassenlehrern gestaltet. Im Vordergrund steht das Kennenlernen und Sich-Identifizieren mit der neuen Schule. Das Zusammenwachsen als Klassengemeinschaft, die Schule mit ihren Möglichkeiten und Anforderungen, die Gestaltung der eigenen Lernumgebung, das Erarbeiten von Regeln für den Umgang miteinander, Feste feiern, u.v.a. steht auf dem Programm. 

Alle Schüler/-innen der Jahrgänge 6 und 7 haben einen eigenen „AG-Nachmittag“, das bedeutet, dass sie dort nach ihrer Wahl an einer zweistündigen Arbeitsgemeinschaft teilnehmen. Die Schule hält AG-Angebote aus dem sportlichen, musisch-künstlerischen und handwerklich-praktischen Bereich bereit. Die Schülerinnen und Schüler wählen 2mal im Jahr, für jeweils ein Schulhalbjahr, ein jahrgangsübergreifendes Angebot. Diese Angebote liegen mittwochs in der 7. und 8. Stunde. 

Die AG- Teilnahme für Schülerinnen und Schüler ab dem 8. Jahrgang ist freiwillig aber auch verbindlich im Schulleben integriert. Wir freuen uns, dass viele ältere Schülerinnen und Schüler sich aktiv und verlässlich an der Gestaltung des Schullebens beteiligen, z. B. als verantwortungsvolle und ausgebildete Schulsanitäter, als umsichtige und einfühlsame Paten für die 5er oder als kompetente und flexible Bühnentechniker.